Holland-Fahrräder

Echte Holland-Fahrräder besorgt man sich am besten vor Ort! Über eine Routenplanung lässt sich schnell ermitteln, wie weit es zum nächsten niederländischen Fahrradhändler ist.

Über Internetquellen wird man schnell fündig, gerade wenn man an der Grenze zu Deutschland sucht. Ob per Landkarte, oder per Suchmaschine. Bleibt noch der Heimtransport und die Versicherung zu betrachten. Im ersten Falle empfiehlt sich ein Dachgepäckträger oder ein Anhänger, wenn es mehr als ein Fahrrad sein sollte. Im zweiten Falle erkundigt man sich am besten vor Ort, oder fragt beim ADFC nach.

Bequem von A nach B, am besten auf einem Hollandrad!

Neues Future Bike mit Hilfsmotor: das M55 Beast - Fahrradblog

Mit diesem neuen Fahrrad, welches eher einer Studie ähnelt, soll mit persönlichem Antrieb eine Geschwindigkeit von 65 km/h erreicht werden. Der Fahrradrahmen besteht aus Carbonfaser und Titan. Preis? - teuer!

Gesehen auf http://Gizmodo.de
Quelle: http://www.m55-bike.com

Fahrradreifen mit Spikes - sicher durch den Winter - Fahrradblog

Jetzt ist es möglich:
Radfahrer können durch den Schnee mit Winterreifen fahren. Es ist nicht mehr rutschig, den die neuen Reifen haben Spikes eingebaut. Sie kommen von einem finnischen Hersteller und Wintererprobt! Die Spikes bestehen aus Stahl mit Spitzen aus Wolframcarbid. Eine aufwendiger Herstellungsprozess, der mit verschiedenen Materialien wie Öle stattfindet, hat seinen Preis. Ab 40,- EUR kosten die Reifen bei Manufactum.de. Die Reifen sind auch für die Stadt tauglich und sie werden in verschiedenen Größen angeboten.

Gesehen auf http://www.manufactum.de/Kategorie/-1237/.html
Quelle: http://www.manufactum.de/

Fahrradpumpstation im Fussweg - Fahrradblog

Ein neues Fahrradpumpsystem, integriert in den Bürgersteig, kann Abhilfe beim Platten verschaffen. Hierzu kann wie im Video gezeigt, der Boardstein durch das Pumpsystem ausgetauscht werden. Das Fahrrad mit dem platten Rad wird auf Höhe der Pumpstation abgestellt, das Pumpventil angeschlossen und dann wird mit dem Fuss neue Luft in den Reifen gepumpt. Eine tolle Studie!
Designers: Woon-kyeong & Kim Jong-buem

Das neue Fahrrad mit drei Rädern Taga Bikes - Platz für Eltern und Kind - Fahrradblog

Der Taga ist ein Produkt, das von einem internationalen Team hochqualifizierter Industriedesigner und Maschinenbauer mit spezifischen Kenntnissen im Bereich der Fahrrad- und Kinderwagenindustrie über einen Zeitraum von fast vier Jahren entwickelt wurde. Während des gesamten Planungs- und Konstruktionsprozesses wurden die höchsten technischen Standards, die fortschrittlichsten Technologien, sowie Materialien und Bauteile von höchster Qualität verwendet. Taga ist ein geschütztes Patent. Dank seiner besonderen Geometrie und seiner einzigartigen Mechanismen wie Adapterarme, Umbaumechanismus, Lenkgriffe oder dem rotierenden Kotflügel, ist der Taga leicht zu bedienen und völlig modulierbar. Der Rahmen des Taga besteht aus einer sehr stabilen und hochwertigen Aluminiumlegierung; schwere Lasten können mit Leichtigkeit transportiert werden.
Das leistungsstarke Bremssystem in Verbindung mit einer effizienten Shimano Nexus 3-Gang- Schaltung gewährleisten ein hervorragendes Fahr- wie Bremsverhalten. Alle Materialien sind hochwertig und leicht zu reinigen. Der sehr komfortable Kindersitz ist mit einem gepolsterten Kopfschutz ausgestattet, welcher es dem Kind auch während der Fahrt ermöglicht, bequem zu sitzen oder auch zu schlafen. Das gesamte Zubehör wurde sorgfältig entworfen, um den hohen Anforderungen von Taga bis ins letzte Detail gerecht zu werden. Alles weitere auf der mehrsprachigen Website: http://www.tagabikes.com/

Fahrradalulenker regelmäßig austauschen - Fahrradblog

Alulenker an Fahrrädern sollten regelmäßig ausgetauscht werden. Tests haben ergeben, das Alufahrradlenker nach ca. 2-5 Jahren ausgetauscht werden sollen. Sie halten den Belastungen nicht stand, wie es beispielsweise Fahrradlenker aus anderen Materialien tun. Ein Bremern wollte eine Straße (Violenstraße in Bremen) überqueren und plötzlich brach der Fahrradlenker ab. 
Was nach einem Sturz zu tun bleibt, was Laien nicht erkennen können, und was der Falsche Vorbau oder die falsche Montage verursachen kann, wir im Beitrag beleuchtet.
Toller Bericht von Sonja Poelig

MagicMaps Scout ist da – die Navigationslösung für Ausflüge mit dem Fahrrad - Fahrradblog

Die Highlights sind:
 · Fahrradcomputer und Navigation mit weltweitem Kartenmaterial
 · Erweiterbar mit topografischen Detailkarten 
 · Eigene Strecken aufzeichnen, bewerten und per Email versenden
 · GPS-Touren zwischen PC und dem iPhone auszutauschen. 
 · Einfache Bedienung und schicke Oberfläche


Fahrrad nach der Winterpause - Fahrradblog

Viele wagen sich nicht im Winter Fahrrad zu fahren und warten erst auf den Frühling um ihre zwei Räder in Gang zu setzen.
Wenn wir das Fahrrad nach der letzten Herbstfahrt nicht gereinigt haben, gibt es jetzt für uns mehr Arbeit. Den ganzen getrockneten Dreck müssen wir loswerden. Am besten wäre das ganze Fahrrad mit Wasser begießen und etwa 10 Minuten abwarten – während dieser Zeit soll der Dreck weich werden. Wir nehmen eine Schüssel mit Warmwasser und Spülmittel, eine Bürste und ein Tuch und beginnen das Putzen. Wir meiden aber die Fahrradkette und Zahnräder. Nach dem Waschen müssen wir das Fahrrad abwischen. Im Handel kann man spezielle Bürsten zur Fahrradreinigung kaufen.
Vom Waschen des Fahrrads mit einem Hochdruckreiniger sollte aber abgeraten werden. Das Wasser wird zwar alles genau reinigen, aber dann kann das Wasser mit dem abgespülten Dreck auch dorthin geraten, wo es unerwünscht ist (z.B. in die Lager). Natürlich müssen wir auch damit rechnen, dass manches an unserem Fahrrad nicht mehr richtig funktioniert und wir werden einige Fahrradteile kaufen müssen. Also wir müssen auch prüfen, ob z.B. die Schalthebel, Kettenschaltung, Radnaben und Innenlager in Ordnung sind.
Die Fahrradkette sammelt an sich eine Unmenge von Dreck und muss auch gereinigt werden. Es ist empfehlenswert, die Kette in einem Glas mit einem Lösungsmittel oder einem Motorwaschmittel für einige Zeit zu lassen.
Dann steht uns das Schmieren bevor. Am meisten muss man die Fahrkette schmieren und dazu gibt es auch spezielle Mittel, die man in der Fahrradhandlung kaufen kann. Es reicht ein Tropfen für jedes Glied. Dann, wenn die Kette zu nass ist, sollten wir sie abwischen.
Fertig! Dann... gute Fahrt!

Fixie-Kultur: Fahrrad ohne Schnickschnack - Fahrradblog

Von Christian Bollert am 02.01.2010 um 15:13 Uhr

In der Fahrradszene gibt es seit dem vergangenen Jahr einen großen Hype: Fixies. Fahrräder mit starrer Nabe kommen eigentlich aus dem Bahnradsport und sind dann vor allem bei Fahrradkurieren populär geworden.
Mittlerweile sind "Fixies" auch ein Modeaccessoire für die Avantgarde in New York, London oder Berlin geworden. Rund um das Fixie ist eine ganze Industrie entstanden. Fixies tauchen in Blogs, Filmen und Musikvideos auf. Der Magdeburger Jörg Schindelhauer fährt selbst solch ein Fixie, baut mit seiner Firma „Schindelhauer Bikes“ ebensolche Räder und wir haben ihn gefragt, was denn eigentlich ein Fixie von einem "normalen" Rad unterscheidet... Via: detektor.fm

Den kompletten Artikel lesen Sie hier